help2check.me

  1. Homepage
  2. Zutat
  3. Deutsch

Minze

ätherisches Pfefferminzöl wirkt antibakteriell wirkt sich positiv auf den gesamten Magen-Darmtrakt aus sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide) unterstützen antioxidative Aktivität 0,7 g Fett auf 100g 3,8 g Protein auf 100g 86% Wassergehalt 8,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Orange

hoher Vitalstoffgehalt stärkt das Immunsystem regelmäßiges trinken von Orangensaft kurbelt den Stoffwechsel an und leitet Entgiftungprozesse ein Antioxidantien schützen vor Zellschädigung durch Umweltgifte 0,2 g Fett auf 100g 1 g Protein auf 100g 87% Wassergehalt 8,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 8,3 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Johannisbeeren

besitzen eine antioxidative Wirkung, die die körpereigene Immunabwehr unterstützt basische Eigenschaften helfen, den Körper auf natürliche Weise zu entschlacken reich an Kalium, Eisen und zahlreichen Spurenelementen 0,2 g Fett auf 100g 1,1 g Protein auf 100g 87% Wassergehalt 4,8 g Kohlehydrahte auf 100g davon 4,7 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Grapefruit

reguliert den Blutzucker- und Insulinspiegel enthaltener Bitterstoff Naringin ist in der Lage, den Cholesterinspiegel zu senken hoher Vitamin C-Anteil fördert antioxidative Vorgänge Vorsicht! -enthaltenes Bergamottin und Naringin blockieren ein Enzym im Darm welches Gift unschädlich macht. Medikamente können dadurch in ihre Wirkung verstärkt werden. Beachten Sie bekannte Wechselwirkungen … > zur Studie 0,2 g Fett […]

weiterlesen

Olivenöl

einfach ungesättigte Fettsäuren senken das LDL-Cholesterin, das für Ablagerungen in Blutgefäßen verantwortlich ist senkt das Risiko von Darm-, Magen- und Pankreaskrebs enthaltene Polyphenole wirken Entzündungsreaktionen entgegen hilft, Herzerkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes vorzubeugen 91,5 g Fett auf 100g 0 g Protein auf 100g 8% Wassergehalt 0 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Sonnenblumenkerne

reich an Folsäure und B-Vitaminen, die den Zelstoffwechsel unterstützen hoher Anteil an Magnesium ist wichtig für Nervenzellen und Muskeln ungesättigte Fettsäuren wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus 49 g Fett auf 100g 26,5 g Protein auf 100g 50% Wassergehalt 12,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 1,7 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Mohnsamen

zählt zu den Calciumreichsten Lebensmitteln überhaupt hoher Anteil an Linolsäure unterstützt die Hautzellen und soll krebshemmend und antioxidativ wirken B-Vitamine helfen, den Zellstoffwechsel in Gang zu halten 42,4 g Fett auf 100g 23,8 g Protein auf 100g 3% Wassergehalt 4,2 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Walnüsse

reich an Omega-3-Fettsäuren, die ungesunde Fette neutralisieren und somit zu einem intakteren Organismus beitragen das pfanzliche Fett Phytosterol hilft, Entzündungen abzuwehren Vitamin E wirkt antioxidativ und hemmt das Krebsrisiko 69,1 g Fett auf 100g 14,4 g Protein auf 100g 4% Wassergehalt 6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 3 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Sesamsamen

hoher Gehalt an der Omega-6-Fettsäure Linolsäure hat einen positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel und ist ein Bestandteil der menschlichen Haut und Darmschleimhaut der fettähnliche Stoff Lecithin ist ein wichtiger Bestandteil von Zellmembranen hoher Anteil an Antioxidantien senkt das Herzinfarkt-Schlaganfall-und Krebsrisiko 50,7 g Fett auf 100g 16,8 g Protein auf 100g 22% Wassergehalt 9,7 g Kohlehydrahte […]

weiterlesen

Pinienkerne

das in Pinienkernen am meisten enthaltene Spurenelement Selen schützt die Zellen vor freien Radikalen, Infektionen und Krebserkrankungen hoher Phosphorgehalt sorgt für einen gesunden Zellaufbau und starke Knochen Vitamin E wirkt antioxidativ 60 g Fett auf 100g 13 g Protein auf 100g 3% Wassergehalt 20,5 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0,2 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Mandeln

durch das optimale Verhältnis der Vitamine B und E zu Calcium kann der Körper beide Mineralstoffe perfekt aufnehmen und diese damit für Energieversorgung und antioxidative Aktivität nutzen sekundäre Pflanzenstoffe (Phenole) tragen zur Verbesserung des Insulinstoffwechsels bei können durch ihre Basizität in eine basische Ernährungsweise integriert werden 53 g Fett auf 100g 24 g Protein auf […]

weiterlesen

Kreuzkümmel (Cumin)

ätherisches Öl Cuminaldehyd unterstützt die Verdauung fördert die körpereigene Produktion von Antioxidantien reduziert Bluthochdruck 22,3 g Fett auf 100g 17,3 g Protein auf 100g 7% Wassergehalt 34 g Kohlehydrahte auf 100g davon 6,8 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Basilikum

Betacarotine unterstützen die Bildung von Antioxidantien Vitamin K unterstützt das Herz-Kreislaufsystem ätherisches Basilikumöl hilft, multiresistente Bakterien zu bekampfen enthaltenes Eugenol wirkt entzündungshemmend 0,8 g Fett auf 100g 3,1 g Protein auf 100g 86% Wassergehalt 5,1 g Kohlehydrahte auf 100g davon 4,5 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Bärlauch

enthaltene Schwefelglykosoide besitzen eine antibakterielle Wirkung Sulfidverbindungen binden Schwermetalle und leiten sie aus neutralisiert freie Radikale und schützt dadurch vor Krebs 0,3 g Fett auf 100g 0,9 g Protein auf 100g 93% Wassergehalt 2,9 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,9 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Zwiebel rot

rote Zwiebeln enthalten doppelt so viele Antioxidantien als andere Zwiebelsorten enthaltene Sulfide hemmen das Bakterienwachstum hemmen das Wachstum von Krebszellen durch Flavonoide and Polyphenole 0,2 g Fett auf 100g 1,3 g Protein auf 100g 90% Wassergehalt 4,9 g Kohlehydrahte auf 100g davon 3,8 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Zwiebel

reich an Antioxidantien, die entzündungslindernd wirken enthaltene Sulfide hemmen das Bakterienwachstum hemmen das Wachstum von Krebszellen durch Flavonoide and Polyphenole 0,2 g Fett auf 100g 1,2 g Protein auf 100g 92% Wassergehalt 4,9 g Kohlehydrahte auf 100g davon 4,9 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Schalotte

Ätherische Öle (u.A. Allicin) wirken antibakteriell Flavonoid Quercetin wirkt antibakteriell und antioxidativ Schwefel-und sulfidhaltige Substanzen schützen vor Krebs 0,2 g Fett auf 100g 1,5 g Protein auf 100g 93% Wassergehalt 3,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 1,8 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Peperoni

scharfer Inhaltsstoff Capsaicin wirkt antibakteriell, kreislauf- und verdauungsfördernd stärkt die Immunabwehr senkt den Blutdruck Capsaicin wird krebshemmendes Potential zugeschrieben 0,3 g Fett auf 100g 1,8 g Protein auf 100g 89% Wassergehalt 4,2 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,4g Zucker auf 100g

weiterlesen

Pastinake

antibakterielle Wirkung durch ätherische Öle besitzt einen hohen Anteil an Minerastoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen reguliert den Blutzuckerspiegel 0,4 g Fett auf 100g 1,3 g Protein auf 100g 82% Wassergehalt 12,1 g Kohlehydrahte auf 100g davon 3,2 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Paprika

zählt zu den Vitamin C-reichsten Nahrungsmitteln überhaupt antioxidative Wirkung durch Flavonoide und Carotenoide beugt Herzinfarkten vor und verbessern Durchblutungssörungen durch Capsaicin 0,3 g Fett auf 100g 1 g Protein auf 100g 89% Wassergehalt 6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 4,2 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Kirschtomaten

hoher Anteil an Vitamin C hoher Anteil an antioxidativen Carotenoiden das enthaltene Lycopin schützt Zellmembranen und soll dadurch krebshemmend wirken 0,2 g Fett auf 100g 1 g Protein auf 100g 94% Wassergehalt 2,6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,4 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Frühlingszwiebel

Wirkt durch ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe entzündungshemmend reguliert den Blutzuckerspiegel besitzt antioxidative Wirkung 0,3 g Fett auf 100g 0,9 g Protein auf 100g 87% Wassergehalt 8,5 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,2 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Kichererbsen

wirken sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus senken den Blutzuckerspiegel enthalten sekundäre Pflanzenstoffe mit hohem antioxidativem Potential 2,7 g Fett auf 100g 7,1 g Protein auf 100g 74% Wassergehalt 15 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Granatapfel

Granatapfelkerne enthalten viele Antioxidantienquelle wie z.B. Anthocyanine und Punicalagin welche oxidativen Stress lindern, die Zellgesundheit schützen, krebshemmend wirken, einen beschleunigten Alterungsprozess verhindern, den Blutdruck senken und auf diese Weise entsprechende Gesundheitsprobleme verhindern. Dazu gehören Krankheiten wie Demenz, Gelenkerkrankungen, Krebs, Herz-Kreislauf-Beschwerden etc. 30 Minuten vor einem Workout etwas Granatapfelsaft zu trinken soll den Blutfluss und die […]

weiterlesen

Salz

Naturbelassene Salze (Meersalz, Himalayasalz usw) versorgen den Körper mit wichtigen Mineralstoffen Koch- bzw. Speisesalz das im Supermarkt verkauft wird in nahezu allen Fertigprodukten der Lebensmittelindustrie enthalten ist, gehört nicht zu den naturbelassenen Salzen. Statt der im naturbelassenen Salz vorhandenen Mineralstoffe und Spurenelemente enthält Industriesalz verschiedene Chemikalien als “Ersatz” 0,0 g Fett auf 100g 0,0 g […]

weiterlesen

Zitronensaft

Zitronensaft frischer Zitronensaft wirkt u.a. antibakteriell, entzündungshemmend und verdauungsfördernd stärkt Nerven, Herz und Muskel aufgrund des hohen Kaliumgehalts wirkt entwässernd 0,5 g Fett auf 100g 0,6 g Protein auf 100g 90% Wassergehalt 3,6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 3,5 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Norialge

Norialge aktuellen Studien haben ergeben, dass der tägliche Konsum von 4 Gramm Nori-Algen genügt, um eine ausreichende Vitamin B12 Versorgung zu sichern zusätzlich ist getrocknete Nori eine wertvolle Quelle von Eisen und mehrfach ungesättigter Fettsäuren. 3,7 g Fett auf 100g 41,4 g Protein auf 100g 88% Wassergehalt 44,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,1 g […]

weiterlesen

Bohnen

Bohnen eine Portion Bohnen deckt ca. 20% des Tagesbedarfs an Ballaststoffen hoher Gehalt an Antioxydanzien die freie Radikale binden was einen großen Zellschutz zur folge hat Studien belegen krebshemmende Eigenschaften Dürfen nicht roh verzehrt werden 0,2 g Fett auf 100g 2,4 g Protein auf 100g 88% Wassergehalt 5,0 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,1 g […]

weiterlesen

Brokkoli

Brokkoli enthält doppelt soviel Vitamin-C als in Zitrusfrüchten hoher Folsäure- und Vitamin-B9-Gehalt reich an den Mineralstoffen Mangan, Kalium, Magnesium und Phosphor wertvoll in der Krebsvorbeugung aufgrund des hohen Glucoraphaningehalts. Wirkung kann durch die Kombination mit Brokkolisprossen verstärkt werden 0,2 g Fett auf 100g 3,8 g Protein auf 100g 89% Wassergehalt 2,7 g Kohlehydrahte auf 100g […]

weiterlesen

Zedernnüsse

Zedernnüsse enthalten einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren der hohe Lecitthinanteil verbessert die Aufnahme fettlöslicher Fettsäuren und Vitamine gute Energielieferanten 62,0 g Fett auf 100g 19,0 g Protein auf 100g 5% Wassergehalt 8,0 g Kohlehydrahte auf 100g davon 6,0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Zucchini

Zucchini hoher Anteil an Vitamin C reich an Kalium, Kalzium, Phosphor, Selen und Bitterstoffen soll den Zell-Stoffwechsel aktivieren fördert Gehirnleistung und Konzentration 0,4 g Fett auf 100g 1,6 g Protein auf 100g 94% Wassergehalt 2,1 g Kohlehydrahte auf 100g 1,8 g Kohlehydrahte auf 100g

weiterlesen

Knoblauch

Knoblauch gut für Herz, Blut und Gefäße durch Hacken und quetschen des Knoblauchs kommt es zu einer Reaktion und es entsteht Allicin. Hierdurch wird der Anteil der antioxidativ wirksamen Enzyme Katalase und Glutathionperoxidase erhöht durch die vermehrt freie Radikale abgefangen und Schäden an den Zellmembranen vermieden werden können stabilisiert den Blutdruck 0,1 g Fett auf […]

weiterlesen

Rote Bete

Rote Bete entlastet die Leber stärkt das Immunsystem 200g Rote Bete decken 40% des Tagesbedarfs an Folsäure ab die Blätter der Roten Bete sind besonders nährstoffreich und beste Zutaten für einen Smoothie 0,1 g Fett auf 100g 1,5 g Protein auf 100g 86% Wassergehalt 8,4 g Kohlehydrahte auf 100g 8,4 g Kohlehydrahte auf 100g

weiterlesen

Spinat

Spinat Die im Spinat enthaltenen Nitrate nähren die Mitochondrien in den Muskelzellen. In Krebszellen sind die Mitochondrien oft defekt, daher ist es wichtig, den Körper bestmöglich zu unterstützen. Mitochondrien regulieren unter anderem den Blutdruck, das Immunsystem, den Zellstoffwechsel u.v.m. hilft den Cholesterinspiegel zu senken enthält viel Vitamin C 0,3 g Fett auf 100g 2,8 g […]

weiterlesen

Datteln

gesundes Süßungsmittel Dattelsirup ist leicht selbst herzustellen und ein natürliches Antibiotikum Bitte beachten! Natürlich sind Datteln im Rahmen der täglichen Ernährung deutlich zu süß für diesen Weg! Sie werden hier aufgeführt für Menschen, die statt der industriell hergestellten Zuckerrohrmelasse Dattelsirup verwenden wollen, für das herstellen eigener Schokolade (eine Dattel auf das komplette Rezept). Wie bei […]

weiterlesen

Sellerie

Sellerie 100 g frischer Sellerie 344 mg Kalium und damit 10 Prozent der empfohlenen Kalium-Tagesdosis Enthält beachtliche Mengen an den sekundären Pflanzenstoffen Polyphenolen die eine stark antioxidative Wirkung haben hoher Wassergehalt 0,3 g Fett auf 100g 1,6 g Protein auf 100g 91% Wassergehalt 2,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 1,8 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Apfel

Apfel Äpfel enthalten Oligosaccharide. Diese Substanz konnte in einem Laborversuch fast die Hälfte aller vorhandenen menschlichen Darmkrebszellen töten ohne dabei gesunde Zellen anzugreifen. verringert die Oxidation von Cholesterin hoher Wassergehalt 0,1 g Fett auf 100g 0,3 g Protein auf 100g 85% Wassergehalt 11,4 g Kohlehydrahte auf 100g davon 10,3 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Tomate

Tomate enthält Lycopen, ein Antixoydanz, das sich positiv auf den Alterungsprozess auswirkt regelmäßiger Verzehr von Tomaten soll die Haut besser vor der Sonne Schützen hoher Wassergehalt 0,2 g Fett auf 100g 1,0 g Protein auf 100g 94% Wassergehalt 2,6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 2,5 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Artischocke

Artischocke entgiftet Toxine wirkt antioxidativ Antioxidantien der Natur und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung unterstützt die Regeneration der Leberzellen regt die körpereigene Basenproduktion an davon 0,1 g Fett auf 100g davon 2,4 g Protein auf 100g 2,6 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0,0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Gurke

Gurke enthält sehr hochwertiges Pflanzenzellwasser die antioxidativ wirksamen zu den Lignanen zugehörigen sekundären Pflanzenstoffe Lariciresinol, Pinoresinol und Secoisolariciresinol Antioxidantien der Natur und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung Schale ist besonders reich an Mineralstoffen 0,6 g Protein auf 100g 0,2g Fett auf 100g Wassergehalt 96% 1,8 g Kohlehydrahte auf 100g davon 1,7g Zucker auf […]

weiterlesen

Oliven

enthalten viele Antioxidantien sie sind gut fürs Herz reich an gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren (75 Prozent) wirken durch ihre Ölsäure Krebs und Alzheimer entgegen der Reifegrad (gekennzeichnet durch die Farbe) wirkt sich auf den Fettgehalt aus. Schwarze (nicht gefärbte!) Oliven enthalten deutlich mehr Fett als grüne. Die Angaben beziehen sich auf schwarze Oliven 35,8 g […]

weiterlesen

Brennessel

Brennessel vielfache Heilwirkung in den Bereichen Darm, Harnweg, Prostata, Immunsystem, Blutdruck, Rheuma u.v.m. entzündungshemmend blutreinigend hilft Schlacken und Toxine auszuspülen als Tee oder im Smoothie, für Dressings, Dips u.v.m. möglichst bei trockenem Wetter ernten 0,5 g Fett auf 100g 7,4 g Protein auf 100g 1,3 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0,0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Himbeeren

hohe Konzentration blauer Farbstoffe blaue, violette, rot oder blauschwarze Gemüsearten und Früchtenenhalten viele Anthocyane. Diese sekundären Pflanzenstoffe, sog. Bioflavonoide gehören zu den kraftvollsten *Antioxidantien der Natur und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung 100 g Himbeeren deckt 10 % des Tagesbedarfs an Magnesium 25mg Vitamin C pro 100g 4,8 g Kohlehydrahte auf 100g 4,3 […]

weiterlesen

Leinsamen

Leinsamen enthalten Lignane, große Mengen an Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe, die den Darm reinigen. Außerdem deuten wissenschaftliche Studien darauf hin, dass alle diese Stoffe, das Brustkrebsrisiko senken können. Leinsamen sind zudem eine tolle Alternative zu den weitgereisten Chiasamen. Sie sind ein ebenso potentes Superfood, nur mit kürzeren Transportwegen. Verwendung: Leinsamen sind eine hervorragende Zutat im Müsli […]

weiterlesen

Ingwer

Ingwer reduziert bei regelmäßigem Konsum Schmerzen – vor allem Muskelschmerzen entzündungshemmende Eigenschaften reduziert Übelkeit (auch bei Chemotherapie) deutlich intensiverer Geschmack und bessere Wirkung, wenn man die Knolle auspresst um daraus Tee zu machen 1 g Fett auf 100g 1,2 g Protein auf 100g 86% Wassergehalt 9,0 g Kohlehydrahte auf 100g davon 1,8 g Zucker auf […]

weiterlesen

Kokosnuss

Kokosnuss Kokoswasser enthält viel Kalium Fettsäuren der Kokosnuss sind im Gegensatz zum tierischen Fett nicht langkettig, sondern mittelkettig ein Vorteil der Mittelkettigen Fettsäuren liegt in der Senkung des Cholesterinspiegels die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure ist für ihre antimikrobielle und antivirale Wirkung bekannt hoher Gehalt an Kupfer. Dadurch trägt die Kokosnuss indirekt zur Bildung von Neurotransmittern […]

weiterlesen

Avocado

Avocado hohe Konzentration an ungesättigten Fettsäuren kann bei regelmäßigem Konsum helfen den Cholesterinwert zu senken liefert dem Körper die für den Stoffwechsel und die Elastizität seiner Zellmembranen benötigten Ölsäuren hoher Wassergehalt 12,5 g Fett auf 100g Wassergehalt 77% 0,4 g Kohlehydrahte auf 100g davon 0,0 g Zucker auf 100g

weiterlesen

Kurkuma

Kurkuma extrem wirksam bei Entzündungen reduziert die Oxidation von Cholesterin stärkt die Gefäßwände wirksam in der Alzheimerprophylaxe hemmt die Tumorbildung Kurkuma enthält Curcumin, welches in Petrischalenversuchen Krebszellen regelrecht abtöten kann. Die natürlichen Farbstoffe in Kurkuma sind Antioxidantien, die die Zellen schützen. Des Weiteren kann Kurkuma die Verdauung verbessern, indem es die Leber unterstützt, und wirkt […]

weiterlesen

Blaubeeren

Blaubeeren / Heidelbeeren hohe Konzentration blauer Farbstoffe Anthocyane, sekundären Pflanzenstoffe, sog. Bioflavonoide gehören zu den kraftvollsten Antioxidantien der Natur und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung dieses wirkt sich positiv auf Herz und Gefässe aus gilt als Superfood bei Krebserkrankungen und Demenz steigert die Gehirnaktivität 0,6 g Fett auf 100g 0,6 g Protein auf […]

weiterlesen